O’ZAPFT IS!

Offizieller Oktoberfestkrug 2017 für den authentischen Biergenuss

Ganz viel Gaudi! Auf dem legendären und weltberühmten Oktoberfest in München geht’s zünftig zu mit Tracht und Blasmusik, mit Hendl, Brezn und jeder Menge Bier. Traditionell, urig, bayrisch sieht auch der offizielle Oktoberfest-Sammelkrug der Landeshauptstadt München aus. Die schlichte Form des grauen Steinzeug-Maßkruges, in Bayern auch Keferloher genannt, ist seit mehr als 100 Jahren unverändert geblieben und ein beliebtes Andenken. Seit 1978 werden als Souvenirartikel für das Oktoberfest wieder Keferloher in aufwendiger Handarbeit hergestellt und mit dem jährlich wechselnden Oktoberfest-Plakatmotiv verziert. In diesem Jahr sind die typischen Oktoberfest Symbole Herz, Brezn, Maßkrug, Hendl, Trachtenhut und Riesenrad, grafisch auf zartem, pastelligem Hintergrund dargestellt. Mit dem Schriftzug "O’zapft is" erhält das offizielle Motiv für das Münchner Volksfest seine unverkennbare Note. Entworfen wurde das Leitmotiv von zwei Studentinnen der Technischen Hochschule Nürnberg, Hanna Hodzic und Sarah Eigenseher.

“Wichtig war uns, dass wir eine gute Balance zwischen typischen Merkmalen der Schausteller und Bierzeltbetreiber schaffen und diese Einzelteile harmonisch anordnen“, sagt Hanna Hodzic. Nur der offizielle Oktoberfestkrug trägt das jährlich wechselnde Plakatmotiv und ist mit und ohne Zinndeckel erhältlich.

Das Besondere dieser handgearbeiteten Deckel sind die Verzierungen mit Abbildungen berühmter Wiesnoriginale. In diesem Jahr ist das Portrait von Georg Lang (1866-1904) eingraviert, der bei seinem ersten Auftritt 1898 als „Krokodilwirt aus Nürnberg“ fungierte. Mit viel Geschick gelang es ihm, für das Oktoberfest 1898 seine erste bayerische Riesenhalle mit 2000 Quadratmetern zu platzieren. Sein Rezept war klar: Mit der Stimmung steigt der Umsatz. Eine 30 Mann starke Blasmusik in Oberländerkostümen schmetterte durch die Halle. Damit jeder mitsingen konnte, wurden 50.000 Texthefte verteilt. Nicht von ungefähr entstand 1898 das noch heute in jedem Bierzelt ertönende: „Ein Prosit, ein Prosit der Gemütlichkeit! Oans – zwoa – drei – gsuffa!“

Das Sammlerstück mit hohem Wiedererkennungswert wird in aufwendiger Feinarbeit von dem Traditionsunternehmen Rastal aus dem rheinland-pfälzischen Höhr-Grenzhausen hergestellt.

Die an vielen Details erkennbare, hochwertige Verarbeitung des offiziellen Oktoberfest-Kruges lassen ihn zu einem wertvollen Beispiel traditioneller Handwerkskunst werden. Auf Wunsch fertigt die Firma RASTAL auch heute noch Steinzeug und Zinn in der meisterhaften Tradition des Kannenbäckerlandes.

Der offizielle Oktoberfest-Krug sowie weitere Oktoberfest-Artikel sind im Rastal-Werksverkauf, Lindenstraße 14, 56203 Höhr-Grenzhausen, erhältlich.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10.00 bis 18.00 Uhr und Samstag 10.00 bis 13.00 Uhr.

Tel. 02624/16-166