Studienfahrt nach Straßburg (16.11.2017 – 18.11.2017)

Am frühen Morgen des 16.11.2017 ging unsere Reise nach Straßburg los. Nach einer etwa fünfstündigen Busfahrt kamen wir – insgesamt 33 Schüler – am Europaparlament in Straßburg an.

Zu Beginn wurden wir in einen Seminarraum geführt, in dem wir dann ein Treffen mit dem rheinland-pfälzischen Abgeordneten Norbert Neuser hatten. Er berichtete uns von seinen Tätigkeiten als Parlamentsabgeordneter und beantwortete im Anschluss diverse Fragen, die wir ihm stellten.

Anschließend durften wir einer Abstimmung zusehen und bekamen damit Einblicke in das alltägliche Geschehen im Parlament während einer Sitzungswoche. Wir bekamen verschiedene multikulturelle Einblicke, da jeder Abgeordnete im Parlament das Recht hat, in seiner Landessprache zu sprechen. Durch mehrere Dolmetscher konnten wir uns jedoch sämtliche Vorträge per Headset auf Deutsch anhören.

Nach der Abstimmung bekamen wir noch einige Informationen zu allgemeinen Aufgaben des Europaparlaments, bevor wir uns mit dem Bus in Richtung Hotel begaben. Nachdem wir die Zimmer bezogen hatten, ging es auch schon weiter mit dem Programm. In kleinen Gruppen gingen wir los in Richtung Innenstadt. Nachdem wir gegessen hatten, trafen wir auf das Straßburger Münster, auch „Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg“ genannt. Wir bummelten noch ein wenig durch die Stadt, bevor wir wieder zurück zum Hotel gingen. Gewappnet mit dicken Jacken machten wir uns später nochmal alle gemeinsam auf den Weg in die Stadt, um uns gemütlich zusammensetzen zu können.

Freitagmorgens besichtigten wir dann das Innere des Straßburger Münsters. Danach ging es für den Großteil der Gruppe schon wieder mit dem Bus nach Hause. Lediglich wir Rastaler und ein vierter Klassenkamerad verlängerten die Reise um einen weiteren Tag. Wir liefen einige Stunden gemütlich durch die Stadt, schauten uns diverse Bauwerke an und konnten es uns nicht nehmen, in einer Chocolaterie ordentlich einzukaufen. Von Pralinen über Tafelschokolade bis hin zu ganzen Präsentkörben wurde fleißig geshoppt. Sichtlich erschöpft kehrten wir am Nachmittag zurück zum Hotel, wo wir den Abend später gemütlich ausklingen ließen.

Samstags begaben wir uns dann zum Check-Out und fuhren mit dem Bus zurück in die Heimat.

Zusammenfassend kann man sagen, dass wir eine tolle Reise hatten, auf der wir viel gesehen und gelernt haben. Wir hatten eine Menge Spaß und planen bereits den nächsten gemeinsamen Ausflug.

Melissa, Auszubildende Industriekauffrau

Produktanfrage
Kontakt
Newsletter